VEDES ist neuer TISiM-Partner

Cyberangriffe verursachen jährlich 2020 Milliarden Euro Schaden, so eine neue Studie von Bitkom. Auch der Handel, sowohl online als auch stationär ist von Angriffen auf IT-Systeme betroffen.

Als Partner der Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand unterstützt die VEDES ihre Händler auf Ihrem Weg zu mehr IT-Sicherheit. „Wir freuen uns über das Engagement der VEDES bei TISiM.“, so TISiM-Leiterin Sandra Balz. „Auch für die Spielwarenbranche gewinnt das Thema IT-Sicherheit immer mehr an Relevanz. Gemeinsam mit der VEDES wollen wir das Bewusstsein für dieses Thema erhöhen.“

TISiM – die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ohne eigene IT-Abteilung einen niedrigschwelligen Einstieg in Themen der IT-Sicherheit zu bieten.

Das zentrale Tool der TISiM ist der Sec-O-Mat. Er unterbreitet Unternehmen nach einer kurzen Befragung passgenaue Umsetzungsvorschläge zur Verbesserung ihrer IT-Sicherheit. Zunächst wird abgefragt, in welchen Bereichen eines Unternehmens Datenverarbeitung zum Einsatz kommt.

Anschließend werden die vorgeschlagenen Schadensszenarien bewertet. Um eine zielgruppengerechte und verständliche Sprache zu gewährleisten, beschreiben diese Schadensszenarien die potenziellen Auswirkungen auf Unternehmen, z. B. den Verlust von Produktdaten. Durch den Abgleich der Antworten mittels Smart Matching werden passende Umsetzungsempfehlungen mit entsprechenden Aktionen ermittelt.

Zum Schluss generiert der Sec-O-Mat einen TISiM-Aktionsplan, der konkrete Handlungsempfehlungen zu Maßnahmen für die Verbesserung der IT-Sicherheit gibt. Die empfohlenen Aktionen werden in drei Fokusbereichen angezeigt – sortiert nach ihrer Priorität innerhalb des Fokusbereichs (organisatorische, personelle und technische Aktionen). Die Umsetzungsvorschläge bündeln dabei bereits bestehende Angebote und Initiativen und bereiten diese praxisnah auf.

Durch die regionalen Anlaufstellen können Unternehmen zudem auf ihrem Weg zu mehr IT-Sicherheit auch vor Ort begleitet werden. So gelangt das Wissen von Experten und Expertinnen zielgerichtet dorthin, wo es benötigt, wird: in die Unternehmen.

TISiM wird gefördert durch die Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Sie ist ein Konsortialprojekt renommierter Institutionen mit langjähriger Erfahrung in der IT-Sicherheit: Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), DIHK, den Instituten FOKUS und IAO der Fraunhofer-Gesellschaft e. V. sowie der Hochschule Mannheim.
Weitere Informationen zu TISiM, den regionalen Anlaufstellen und den Sec-O-Mat finden Sie unter: www.tisim.de